.

Trauzeugen Aufgaben

Wenn Du als Trauzeuge/Trauzeugin für die Hochzeit von einem Freund ausgewählt wurdest, ist dies in erster Linie ein Vertrauensbeweis des Ehepaares und damit verbunden auch eine große Ehre. Allerdings ist vielen Trauzeugen oftmals nicht bewusst, dass mit diesem Amt auch einige Aufgaben verbunden sind. Um das Ehepaar nicht zu enttäuschen, erfährst Du nun im folgenden Text, welche Aufgaben Du als Trauzeuge/Trauzeugin übernehmen solltest und wie Du die Herausforderung meisterst.

 

 -Im Vorfeld der Hochzeit-

Allgemein lässt sich sagen, dass die Trauzeugen von Anfang an die Unterstützung des Brautpaares darstellen und somit schon vor Beginn der Hochzeit für einen reibungslosen Ablauf sorgen sollten. Sie sollten sich vor allem um kleinere Aufgaben kümmern. Dazu gehört zum Beispiel die Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Musik oder auch das Designen von Tischkarten und der Dekoration und vieles mehr. Wichtig bei all diesen Tätigkeiten ist aber, dass Du als Trauzeuge nur eine Vorauswahl treffen solltest, sodass das Brautpaar später selbst die endgültige Entscheidung treffen kann, denn sonst könnte es zu bösen Überraschungen auf der Hochzeit selbst kommen, was natürlich bestenfalls vermieden werden sollte.

Neben dieser Unterstützung im organisatorischen Bereich solltest Du als Trauzeuge/Trauzeugin auch bedenken, dass eine solche Hochzeit enormen Stress für das Brautpaar bedeutet. Deshalb solltest Du nicht nur mehrere Aufgaben abnehmen, sondern auch psychischen Beistand leisten. Wenn einer der beiden Ehepartner sehr aufgeregt ist, solltest du ihm oder ihr die Nervosität nehmen.

Wie bereits erwähnt sollten all diese Tätigkeiten immer in Absprache mit dem Brautpaar geschehen. Allerdings gibt es auch noch eine zentrale Aufgabe der Trauzeugen, die im Geheimen geplant wird: Der Junggesellenabschied. Die Planung des JGA ist dir als Trauzeuge/Trauzeugin komplett selbst überlassen. Du solltest dafür sorgen, dass der "letzte Abend in Freiheit" bei der Braut/dem Bräutigam, aber auch bei allen anderen Anwesenden in Erinnerung bleibt. Bei der Gestaltung sind Dir keine Grenzen gesetzt, deshalb hier nur ein paar Grundaspekte, die Du immer im Hinterkopf behalten solltest:

1. Die Braut/ der Bräutigam sollten wissen, wer auf der Gästeliste steht, sodass es zu keinen ungewünschten Gästen        kommt

2. Es können peinliche Spiele o.Ä. für die Junggesellin/den Junggesellen veranstaltet werden, allerdings sollte es nicht      übertrieben werden

3. Der Termin sollte möglichst früh bekanntgegeben werden, sodass nicht zu viele Personen absagen

4. Es sollte immer gute Stimmung herrschen. Für diese solltest Du als Trauzeuge/Trauzeugin sorgen. Dafür kannst du l      lustige Spiele o.Ä. vorbereiten

5. Nicht am Tag vor der Hochzeit selbst! Die Hochzeit sollte schön und unvergesslich werden, nicht der vierte Teil von        Hangover 

-Während der Trauung-

trauzeuge

Während der Trauung übernimmst Du dann eher die formalen Aufgaben. Neben der Verantwortlichkeit für den Ringtausch und der Abnahme des Brautstraußes musst Du auch Deinem Titel als Trauzeugen/Trauzeugin gerecht werden und die Trauung bezeugen. Dafür leistest Du im Standesamt eine Unterschrift. Wichtig ist hierbei, dass Du deinen Ausweis nicht vergisst! Alle weiteren organisatorischen Dinge, wie den Ablauf des Sektempfanges und die Geldübergabe an das Standesamt solltest Du mit dem Brautpaar absprechen.

 

 -Nach der Trauung-

Auch nach der Trauung gilt es, dem Brautpaar so viele Lasten wie möglich abzunehmen. Du solltest beispielsweise Spiele organisieren und womöglich auch eine kurze Rede halten. Aber auch hier gilt: Im Vorhinein Alles mit dem Brautpaar absprechen, denn schließlich ist es ihr Tag und sie sollten den Tag in guter Erinnerung behalten und nicht im Nachhinein enttäuscht sein, dass sie Dir diese Verantwortung übertragen haben.

Alles in allem lässt sich festhalten, dass die Aufgaben der Trauzeugen sehr vielfältig sind und es einiges zu beachten gilt. Allerdings solltest Du mithilfe dieses Beitrags einen Überblick über all das gewonnen haben, was für Dich wichtig ist, um ein guter Trauzeuge/Trauzeugin zu sein.

Dieser Artikel wurde bereits 1073 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
139871 Besucher