.

Die Hochzeit - ein Treueversprechen für die Ewigkeit

Noch immer gilt die Hochzeit und Vermählung als das größte Ereignis im Leben eines Paares. Denn mit der Besiegelung der Zusammenkunft wird noch einmal das Bündnis unter Zeugen und in aller Öffentlichkeit bekundet, dass man zusammen gehört. Zum Eheversprechen gehört auch die Tradition noch heute, sich ein gegenseitiges Treuegelöbnis zuzusprechen, bevor das obligatorisch JA-Wort ausgesprochen und die Zeremonie somit besiegelt wird.

Und besonders die gegenseitige Treue und auch das Vertrauen sind Grundbausteine einer jeder Beziehung und Partnerschaft. Denn im Wesentlichen muss der Partner wissen, dass auf seinen oder seiner Liebsten zu jedem Zeitpunkt des Zusammenseins Verlass ist. Nicht umsonst ist auch genau Dies Gegenstand vieler Hochzeitsgedichte und Sprüche.

Dem Partner wann immer und wo immer seine Treue zu beweisen, ist elementar für eine intakte und glückliche Beziehung. Heutzutage wird aber besonders in diesem Punkt oftmals zu leicht und zu schnell mit dem Feuer gespielt und die Treue wird dabei oftmals mehr als einmal auf den Prüfstand gestellt.

 

Fremdgehen

Im Zuge der Schnelllebigkeit heutzutage und auch der Tatsache geschuldet, dass sich immer mehr Singles unter uns tummeln, ist die Gefahr, dass der ein oder andere Partner in Versuchung gerät und fremdgeht größer denn je. Besteht auch nur der geringste Verdacht, kann dieser Zustand der Ungewissheit für den betroffenen Partner die Hölle auf Erden sein.

Denn die Qual, allein die Vorstellungen gedanklich durchzugehen, ob der Partner womöglich fremdgeht oder nicht, bringt viele zur Verzweiflung. Schlaflose Nächte, Magenschmerzen und viel Tränen kostet dieser Kampf schlussendlich. Dabei kann man dem Ganzen schnell durch professionelle Hilfe auf die Schliche kommen und für klare Fakten sorgen lassen. Eine gute Detektei (z.B. in Hamburg) mit dem richtigen Equipment kann dafür sorgen, dass Klarheit ins Dunkel gebracht wurde und in Verdachtsfällen ein für alle Mal die Fakten klar ersichtlich gemacht werden.

Somit muss man sich zwar der Wahrheit stellen können, diese kann aber auch sehr zum Positiven ausgehen, wenn sich alle Verdachtsfälle in Luft auflösen und alle Sorgen und quälenden Gedanken in diese Richtung letztlich umsonst waren.

 

Ehe Treueversprechen

 

Treue bis in den Tod

Untreu zu sein beginnt schon allein im Kopf. Denn man muss als Partner nicht zwingend gleich fremdgehen, um untreu zu sein. Allein die Gedanken an eine andere Person reichen schon aus, dass man in diesem Zustand zumindest dem Partner zu Hause gegenüber gedanklich nicht gerade eine große Portion Fairness schenkt.

Im Gegenteil. Wenn sich ein Partner nach langjähriger Ehe plötzlich entfernt, wenig spricht und sich nicht mehr die Nähe des Partner wünscht, sondern sich distanziert und der Nähe ausweicht, ist es für Betroffene wesentlich schmerzvolle rund unerträglicher, diesen Zustand womöglich über viele Jahre hinweg aushalten zu müssen.

Da ist ein Seitensprung, den der Partner beichtet und als einen der größten Fehler im Leben bereut, hilfreiche rund tut nur auf Dauer weh. Wenn man denn als betroffene Partner verzeihen kann. Denn auch hierzu gehört Größe und auch Empathie und noch lange, wenn nicht ewig, wird dieser Fauxpas nicht aus dem Kopf und den Gedanken und Erinnerungen schwinden können.

 

Dieser Artikel wurde bereits 63 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
29013 Besucher